Mobilfunk: Neue Studienergebnisse bestätigen Risiken der nicht-ionisierenden Strahlung

Neues Gesetz zum Schutz vor Elektrosmog
10. März 2018
WLAN/Wi-Fi verändert die Hirnaktivität bei jungen Erwachsenen
10. März 2018

Mobilfunk: Neue Studienergebnisse bestätigen Risiken der nicht-ionisierenden Strahlung

Digitale mobile Geräte funken mit nicht-ionisierender Strahlung. Die Risiken der elektromagnetischen Felder (EMF) für den Menschen sind seit den 50er-Jahren aus Medizin und Militärforschung bekannt. Der Artikel dokumentiert neue Studienergebnisse zu den Endpunkten Gentoxizität, Fertilität, Blut-Hirn-Schranke, Herzfunktionen, Kognition und Verhalten.
http://docplayer.org/26642415-Mobilfunk-neue-studienergebnisse-bestaetigen-risiken-der-nicht-ionisierenden-strahlung.html

Es können keine Kommentare abgegeben werden.